unsere Sinne sind unser eigenes Qualitätssiegel

Wir besuchen die Bauern und überzeugen uns selbst ..

Die Tiere können sich in den Ställen frei bewegen. 

Ihre Zutraulichkeit und Ruhe, vor allem Unversehrtheit (Tiere auf engem Raum in konventioneller Stallhaltung fügen sich oftmals stressbedingt schwere Verletzungen zu) zeugen von guter und wertschätzender Behandlung. 

Wir sehen die verschiedenen Zonen. Auf den Spaltenböden verrichten sie ihr Geschäft. Schweine sind sehr reinliche Tiere - für sie ist die oftmals entsetzliche Haltung in ihren eigenen Exkrementen eine Qual. 

Im Strohbereich können sie spielen und laufen oder sich zurückziehen. Die Tiere sind nach Altersgruppen getrennt, so dass sie sich miteinander entsprechend beschäftigen können.   

Zweimal im Jahr bekommt eine Muttersau Nachwuchs. Sie verbringt dann ca. 3 Wochen mit ihren Ferkeln in einer eignen Box - durch ein Gatter getrennt, um die Ferkel in den ersten Tage nicht zu verletzen. 

Wir haben währen unseres wirklich umfassenden und ausführlichen Rundgangs neugierige und gesunde Schweine erlebt. Landwirte, die mit Herzblut ihren Beruf ausüben. Wir haben viel gesehen und gelernt und können mit gutem Gewissen sagen, dass hier eine gute und wertschätzende Aufzucht unserer Strohschweine betrieben wird. Kontinuierlich werden wir uns die Höfe der Strohschwein-Bauern ansehen.

Damit ihr euch auf uns verlassen könnt.


Landwirtschaft der Familie Pressl in Regau 

Landwirtschaft er Familie Fischereder in Laakirchen

  

Jeder Bauer hat seine eigene Herangehensweise.

Die Richtlinien ein "Gustino" Bauer sein zu dürfen, müssen dabei immer streng eingehalten werden.

Unser Ziel ist es, dauerhafte und enge Kontakte zu den Landwirten aufzubauen, deren Strohschweine wir in unserer Manufaktur verarbeiten dürfen.

Das garantiert eine kontinuierliche Qualitätskontrolle für Mensch und Tier.