herkunft & lebensraum

Woher unsere Tiere kommen  &  worauf wir achten

Heute können wir sagen, dass wir die Herkunft unserer Tiere genauestens nachvollziehen können.

Jedes Stück Fleisch, Wurst und Speck, das in unserer Manufaktur von Meistern und Fleischhauern hergestellt wird,

produzieren wir mit heimischen Rindern und auschließlich den „Gustino Strohschweinen“.

Und sind damit die ersten in ganz Österreich!


Von Beginn an kamen die Tiere, die wir in der Fleischhauerei verarbeiten durften, aus dem Tal und der näheren Umgebung. Zur Herstellung von Speck und Wurstwaren wurden Rinder und Schweine gebraucht.

Die umliegenden kleinstrukturierten Landwirtschaften lieferten und liefern bis heute Rinder und Kälber, die im Sommer auf Wiesen und Almen weiden und vom Bauern sorgsam betreut werden.

 

Schweinezucht gab und gibt es in unserer Region in Ermangelung passender Flächen kaum.

 

Woher also die Tiere holen, deren Lebensraum unseren Vorstellungen entspricht.

So haben wir die Gemeinschaft der „Gustino Strohschwein“ Landwirte gefunden.

Etwa 30 Bauern aus dem Voralpenland - dort wo die Flächen weiter und größer sind als hier bei uns in den Tälern - ziehen für

Gustino ihre „Strohschweine“ mit gentechnikfreiem Donau Soja aus Österreich, Futter vorrangig aus deren Region und mindestens 60% mehr Raum in aufwendiger Strohhaltung auf.

 

Die Tiere haben mehr Platz und wesentlich weniger Stress. Hinzu kommen kurze Transportwege zu nahegelegenen Schlachtern. Und natürlich wirkt sich das auch auf die Qualität des Fleisches aus.